ETHALON auf der EuroCIS 2016: Moderne Personalplanung ermöglicht Flexibilität in den Filialen

  • 25.01.16
Flexible Beschäftigungsformen wie Teilzeitarbeit oder geringfügige Beschäftigungen, sowie schwankende Kundenfrequenz sind nur drei Beispiele für die Herausforderung bei der Personalplanung im Handel. Dazu ist auch die Servicequalität für den Mehrumsatz ein entscheidendes Merkmal für die Personaleinsatzplanung.

Der Einsatz des webbasierten Workforce Management ARGOS® vereinfacht die komplexe Aufgabe, die Personalressourcen kostensparend unter Berücksichtigung der Beschäftigungsform, der Verfügbarkeit und des Bedarfes einzusetzen. Mit einer bedarfsoptimierten Personaleinsatzplanung findet der Kunde auch bei stark frequentierten Phasen genug Personal vor und ein reibungsloser Einkauf ist garantiert.

ARGOS® lässt sich vom Modul Personaleinsatzplanung über das Zeitmanagement bis hin zum umfassenden Workforce Management ausbauen. Personalressourcen werden effizient eingesetzt und teure Unter- und Überbesetzungen werden vermieden. Durch umfangreiche Warnungen in der Planung und die übersichtliche Oberfläche kann der Planer schnell auf kurzfristige Ereignisse, wie z.B. Krankheit eines Mitarbeiters, reagieren. Umfangreiche Auswertungen sorgen für eine hohe Transparenz und verschaffen einen ganzheitlichen Überblick über die Personalressourcen.